eKomi 5/5 basierend auf mehr als 240 Bewertungen

Kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt für Verkehrsrecht: In diesen Fällen ist ein Rechtsbeistand sinnvoll

Prüfe jetzt kostenfrei einen Einspruch mit Allright.de und verhindere Geldstrafe, Punkte und Fahrverbot.

Anwalt-im-Verkehrsrecht

Legal-expert

Geprüft von Steffen Klug

Verkehrsrechtsexperte

Inhaltsverzeichnis
  1. Bundesweite Beratung durch die Rechtsanwälte und -anwältinnen von Allright
  2. Ab wann sollte man einen Verkehrsanwalt oder -anwältin bei Problemen im Verkehrsrecht hinzuziehen?
  3. Welche Rechtsfolgen und Probleme können Verkehrsordnungswidrigkeiten nach sich ziehen?
  4. Bei welchem Vorwurf kann mir ein Verkehrsanwalt oder eine Verkehrsanwältin weiterhelfen?
  5. Wann empfiehlt es sich, eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht zu konsultieren?
  6. Was tut eine Verkehrsrechtsanwältin oder ein Verkehrsrechtsanwalt für mich?
  7. Welche Eigenschaften zeichnen eine qualifizierte Anwältin oder einen qualifizierten Anwalt für Verkehrsrecht aus?
  8. Wie kann mir eine Anwältin oder ein Anwalt für Verkehrsrecht helfen?
  9. Wie kann man die Qualitäten einer Anwältin oder eines Anwalts für Verkehrsrecht erkennen?
  10. Wie finde ich die richtige Anwältin oder den richtigen Anwalt für Verkehrsrecht?
  11. Rechtsbeistand: Wie kann ich meine aktuelle Anwältin oder meinen aktuellen Anwalt für Verkehrsrecht wechseln?
  12. Brauche ich eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht bei mir in der Nähe?
  13. Ich wohne in einem anderen Land; mir wird jedoch in Deutschland ein Vorwurf gemacht. Können Allright Verkehrsrechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?
  14. Ich wohne in Deutschland, soll aber im Ausland ein Verkehrsdelikt begangen haben. Können Allright Verkehrsrechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?
  15. Ich arbeite in Deutschland, wohne aber in einem anderen Land. Können Allright Rechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?
  16. Was kostet die anwaltliche Vertretung im Verkehrsrecht?
  17. Trage ich die Kosten, wenn ich eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht einschalte?
  18. Ist das Erstgespräch bei Allright tatsächlich kostenlos? Und wie erreiche ich Sie am besten?
  19. Bis wann sollte man Einspruch einlegen?
  20. Wie kann Allright Ihnen weiterhelfen?

Bundesweite Beratung durch die Rechtsanwälte und -anwältinnen von Allright

Einspruch einzulegen

Es ist menschlich, Fehler zu machen – selbst im Straßenverkehr. Da Fehlverhalten beim Führen eines Fahrzeugs jedoch nicht nur das Risiko für die Fahrer und Fahrerinnen selbst erhöht, sondern auch andere gefährdet, gibt es strenge Regelungen im Verkehrsrecht. Diese können bei Personen, die einen Fehler begangen haben, schwer zu überschauen sein. Daher ist es wichtig, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Im folgenden Abschnitt möchten wir genauer erläutern, wann es sinnvoll ist, eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht einzuschalten und wann nicht.

Ab wann sollte man einen Verkehrsanwalt oder -anwältin bei Problemen im Verkehrsrecht hinzuziehen?

Das Verkehrsrecht hat ein breites Spektrum, das von einfachen Verstößen wie Falschparken bis hin zu Tötungsdelikten aufgrund rücksichtslosen Fahrverhaltens reicht. Unabhängig von der Schwere Ihres Fehlverhaltens besteht grundsätzlich immer die Möglichkeit, juristische Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie sich mit rechtlichen Angelegenheiten nicht gut auskennen.  Sie erhalten wichtige Informationen zu Ihren Rechten, unabhängig davon, ob es sich um eine Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat handelt. Selbst kleine Vergehen können schwerwiegende Konsequenzen wie eine Geldstrafe, Punkte in Flensburg und möglicherweise sogar ein Fahrverbot zur Folge haben.

Welche Rechtsfolgen und Probleme können Verkehrsordnungswidrigkeiten nach sich ziehen?

Im Straßenverkehr werden Ordnungswidrigkeiten als weniger schwerwiegende Verstöße gegenüber Straftaten bewertet. Ein klassisches Beispiel dafür ist das Überschreiten der erlaubten Geschwindigkeit oder das Parken in einer Parkverbotszone. Das Führen eines Fahrzeugs unter dem Einfluss von Alkohol wird unterhalb eines bestimmten Blutalkoholwerts und ohne Fahrauffälligkeit ebenfalls als Ordnungswidrigkeit angesehen. Wenn es sich um eine bloße Ordnungswidrigkeit handelt, erhalten Sie einige Wochen nach dem Verstoß einen Bußgeldbescheid von der zuständigen Behörde. Bei einem Blutalkoholwert von 1,1 Promille oder mehr begehen Sie bereits eine Straftat (Trunkenheitsfahrt gemäß § 316 StGB). Dies kann zu einer Geldstrafe und zum Verlust der Fahrerlaubnis führen. Um die Fahrerlaubnis erneut zu erhalten, muss man sich zumeist einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen.

Lege jetzt Einspruch ein!

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft. Prüfe jetzt kostenfrei einen Einspruch mit Allright.de und verhindere Geldstrafe, Punkte und Fahrverbot.

Bei welchem Vorwurf kann mir ein Verkehrsanwalt oder eine Verkehrsanwältin weiterhelfen?

Wenn Ihnen ein Verkehrsverstoß vorgeworfen wird, empfiehlt es sich, die Unterstützung einer spezialisierten Verkehrsanwältin oder eines Verkehrsanwalts in Anspruch zu nehmen. Diese Experten sind mit dem Verkehrsrecht vertraut und können Ihnen bei kleinen Vergehen sowie schwerwiegenden Vorwürfen helfen. Unser Leistungsspektrum im Verkehrsrecht umfasst insbesondere folgende Bereiche:

Wann empfiehlt es sich, eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht zu konsultieren?

Wann ist es sinnvoll, einen Anwalt oder eine Anwältin zu konsultieren? Die meisten Autofahrer erhalten irgendwann mal einen Bußgeldbescheid. Insbesondere für Vielfahrer gehört dies fast zur Routine. Aber wann sollte man einen Anwalt oder eine Anwältin hinzuziehen? Anstatt jeden Bußgeldbescheid einfach zu bezahlen, sollten Sie genau prüfen, welcher Verstoß Ihnen vorgeworfen wird. Schließlich sind die Strafen im Bußgeldkatalog in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Aber Geldstrafen sind nur eine Seite der Medaille.

Anwalt für Verkehrsrecht

Besonders bei schwerwiegenden Vergehen im Straßenverkehr können neben den finanziellen Belastungen auch andere Konsequenzen drohen. Ein mehrmonatiges Fahrverbot oder sogar die gefürchtete medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) führen oft dazu, dass Fahrerinnen und Fahrer verzweifeln. Anstatt zu verzweifeln, sollten Sie aktiv werden. Suchen Sie eine erfahrene Anwältin oder einen erfahrenen Anwalt für Verkehrsrecht, die sich bestens mit dem Verkehrsstrafrecht auskennen. Wir bieten Ihnen eine umfassende Überprüfung der gegen Sie erhobenen Vorwürfe. 

Was tut eine Verkehrsrechtsanwältin oder ein Verkehrsrechtsanwalt für mich?

Wenn Sie Fragen zum Verkehrsrecht haben, ist es nicht ratsam, sich an irgendeine Anwältin oder irgendeinen Anwalt zu wenden. Es ist besser, Unterstützung von Expertinnen und Experten zu suchen, die sich bestens mit diesem Rechtsgebiet auskennen. Bei uns finden Sie eine solche Expertise. Wir überprüfen die Vorwürfe genau. Anschließend entwickeln wir eine Strategie, wie man sich bestmöglich gegen den Vorwurf verteidigen kann. Dadurch können Sie in vielen Fällen nicht nur hohe Bußgelder vermeiden; überdies lassen sich auch Fahrverbote oder ärgerliche Punkte in Flensburg vermeiden. Wir überprüfen zunächst die Vorwürfe gegen Sie auf ihre Rechtmäßigkeit. Wenn sie sich als unbegründet erweisen, werden wir dem Bescheid und den Sanktionen im Rahmen eines Einspruchs entgegentreten. Verkehrsanwältinnen und Verkehrsanwälte können Ihnen nicht nur bei rechtlichen Streitigkeiten mit den Behörden helfen. Sie sind auch für Sie da, wenn Ihnen andere Verkehrsteilnehmer Vorwürfe machen.

Welche Eigenschaften zeichnen eine qualifizierte Anwältin oder einen qualifizierten Anwalt für Verkehrsrecht aus?

Sie fragen sich nun vielleicht „Was bringt mir ein Rechtsbeistand für Verkehrsrecht?“ Bei der anwaltlichen Beratung kommt es vor allem auf die Expertise der Anwältin bzw. des Anwalts an. Umfangreiches Fachwissen und Erfahrung im Bereich des Verkehrsrechts sollten selbstverständlich zum Handwerkszeug jeder Anwältin oder jedes Anwalts gehören. Insbesondere im Verkehrsstrafrecht sollten typische Fehler der Behörden gezielt untersucht werden. Auch klassische Schlupflöcher, die Mandantinnen und Mandanten vor möglichen Sanktionen wie Fahrverboten oder Bußgeldern schützen können, sollten bekannt sein. Abgesehen davon sind zwischenmenschliche Qualitäten äußerst wichtig. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte für Verkehrsrecht sollten ihren Mandantinnen und Mandanten gegenüber ehrlich kommunizieren, was möglich ist und was nicht.

Falsche Hoffnungen auf einen erfolgreichen Kampf gegen Bußgeldbescheide oder das Verhindern von Fahrverboten sind hier definitiv unangebracht. Von Anfang an sollten die vorhandenen Möglichkeiten von der Anwältin oder dem Anwalt klar dargelegt werden. Dazu gehört auch die Einschätzung, inwieweit Erfolgschancen bestehen und wann die Beweislage schlichtweg erdrückend ist. Es sollten keine Illusionen geschaffen werden. Stattdessen sollte eine realistische Bewertung jedes einzelnen Falls vorgenommen werden. Andernfalls könnten unverhältnismäßige Kosten entstehen, die den Bußgeldbescheid in den Schatten stellen. Fairness seitens der anwaltlichen Beratung ist hier von größter Bedeutung.

Wie kann mir eine Anwältin oder ein Anwalt für Verkehrsrecht helfen?

Für Menschen ohne juristische Fachkenntnisse sind Bußgeldbescheide oft schwer verständlich. Daher ist es wichtig, Expertinnen und Experten zu konsultieren, die den Umfang des Vorwurfs bestmöglich erklären können. Nachdem den Beschuldigten der Tatvorwurf erläutert wurde, stellt sich die Frage, ob der Vorwurf gerechtfertigt ist oder nicht. Wenn es sich um unbegründete Vorwürfe handelt, liegt es in der Verantwortung der Rechtsexpertinnen und -experten, diese mit aller rechtlichen Härte abzuwehren. In aussichtslosen Situationen mit überwältigender Beweislage sollte es den Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten ein leichtes sein, ebenfalls klare Worte zu finden. Es ist wichtig, keine falschen Versprechungen zu machen, die Hoffnungen wecken könnten, die sich möglicherweise nicht erfüllen lassen.

Lege jetzt Einspruch ein!

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft. Prüfe jetzt kostenfrei einen Einspruch mit Allright.de und verhindere Geldstrafe, Punkte und Fahrverbot.

Wie kann man die Qualitäten einer Anwältin oder eines Anwalts für Verkehrsrecht erkennen?

Bei der Wahl der optimalen anwaltlichen Unterstützung kommt es zweifelsohne auf Expertise und Erfahrung im Verkehrsrecht an. Doch auch Vertrauen und Zuverlässigkeit spielen eine große Rolle, wenn es um die Wahl der passenden Anwältin oder des passenden Anwalts geht.  Ein guter Rechtsbeistand bringt diese Tugenden in Einklang. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte von Allright geben tagtäglich ihr Bestes, um Sie effektiv vor ungerechtfertigten Strafen zu bewahren.

Wie finde ich die richtige Anwältin oder den richtigen Anwalt für Verkehrsrecht?

Wer erstmalig einen Bußgeldbescheid erhält, mag zunächst einmal von der Situation überfordert sein. Dann ist es wichtig, sich einen passenden Anwalt oder die richtige Anwältin an die Seite zu holen, um offene Fragen zu klären und die richtige Vorgehensweise abzustimmen. Das Team von Allright bietet eine kostenlose Ersteinschätzung, bei der Sie keine versteckten Kosten fürchten müssen. So können Sie Ihre Chancen bequem online ausloten und müssen sich nicht persönlich in eine Kanzlei begeben.

Rechtsbeistand: Wie kann ich meine aktuelle Anwältin oder meinen aktuellen Anwalt für Verkehrsrecht wechseln?

Anwalt für Verkehrsrecht wechseln

Sie haben eine “Stammanwältin” oder einen „Stammanwalt“ und möchten lieber zu einem Verkehrsrechtsexperten oder -expertin wechseln? Das ist kein Problem. Schließlich sind Sie an keinen Rechtsbeistand gebunden. Auch während eines Verfahrens ist ein Wechsel möglich. Die neue Anwältin oder der neue Anwalt für Verkehrsrecht können nahtlos an das bisherige Verfahren anknüpfen. Allerdings müssen Sie die zusätzlichen Kosten selbst tragen.

Brauche ich eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht bei mir in der Nähe?

Viele Menschen sind der Meinung, dass Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälte nur dann eine gute Arbeit verrichten, wenn sie sich in unmittelbarer räumlicher Nähe befinden. Doch dank des Internets können Sie heutzutage auch über große Entfernung eine kompetente online Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie in einer ländlichen Region leben, in der die Auswahl an kompetenten Rechtsexpert:innen eingeschränkt ist. Allright macht sich die Möglichkeiten des Internets zunutze und bietet eine Online Rechtsberatung, bei der Sie Services wie eine Online-Beauftragung sowie einen praktischen Online-Check nutzen können, welche von Spezialisten geprüft wurden.

Ich wohne in einem anderen Land; mir wird jedoch in Deutschland ein Vorwurf gemacht. Können Allright Verkehrsrechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?

Sollten Sie im Ausland leben, können Sie sich natürlich ebenfalls auf die Unterstützung durch einen Anwalt oder eine Anwältin von Allright verlassen. Denn für Sie gilt dasselbe Recht. Unsere Anwälte und Anwältinnen prüfen Ihren Fall eingehend und werden versuchen, ungerechtfertigte Vorwürfe abzuwehren.

Ich wohne in Deutschland, soll aber im Ausland ein Verkehrsdelikt begangen haben. Können Allright Verkehrsrechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?

Das Verkehrsrecht unterscheidet sich von Land zu Land. Die Zulassung einer Anwältin oder eines Anwalts beschränkt sich auf ein Land. Die Anwälte und Anwältinnen von Allright können sie daher nur in deutschen Verfahren vor deutschen Behörden und Gerichten vertreten.

Ich arbeite in Deutschland, wohne aber in einem anderen Land. Können Allright Rechtsanwälte meinen Fall bearbeiten?

Da Allright seine Dienste online anbietet, spielt es keine Rolle, in welchem Land Sie wohnen. Sie können uns von überall aus bequem per Internet erreichen. Die Zulassung der Anwält:innen gilt allerdings nur für deutsche Verfahren.

Was kostet die anwaltliche Vertretung im Verkehrsrecht?

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten oder andere negative Post aufgrund eines Fehlverhaltens im Straßenverkehrsrecht bekommen? Dann ist es verständlich, wenn Sie sich anwaltliche Unterstützung an die Seite holen möchten. Doch früher oder später stellt sich dabei auch eine wichtige Frage: Was sind die Kosten?

Was kostet ein anwaltliches Beratungsgespräch im Verkehrsrecht?

Wie hoch die Gesamtkosten bei einer verkehrsrechtlichen Angelegenheit ausfallen, hängt natürlich vom Einzelfall ab. Bei durchschnittlichen Streitigkeiten können durchaus Kosten in Höhe von rund 1000 Euro anfallen. Doch wie sieht es mit den Kosten für ein Beratungsgespräch bei einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt aus? Die Kosten für eine Erstberatung sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) festgelegt und dürfen maximal 190 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer betragen. Allright bietet Ihnen eine kostenfreie Ersteinschätzung, bei der Sie Ihre Chancen unentgeltlich ausloten können. 

Trage ich die Kosten, wenn ich eine Anwältin oder einen Anwalt für Verkehrsrecht einschalte?

Bei verkehrsrechtlichen Angelegenheiten stellt sich früher oder später die Frage nach den Kosten.  Bei Verkehrsunfällen trägt grundsätzlich die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers oder der Unfallverursacherin die Anwaltskosten des Geschädigten. Daher ist es sinnvoll, sich in einem solchen Fall so schnell wie möglich von einer Anwältin oder einem Anwalt für Verkehrsrecht beraten zu lassen. Die angefallenen Kosten werden dann von der Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers übernommen. Bei Bußgeldverfahren hingegen sieht es anders aus. Um die anfallenden Kosten im Zweifel nicht selbst tragen zu müssen, ist es ratsam, eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abzuschließen. Diese übernimmt die anfallenden Kosten.

Ist das Erstgespräch bei Allright tatsächlich kostenlos? Und wie erreiche ich Sie am besten?

Wir stellen Ihnen einen kostenlosen Online-Check zur Verfügung. Mit diesem können Sie ganz einfach auf unserer Website prüfen, wie aussichtsreich Ihre Verteidigung gegen einen Bußgeldbescheid ist. Sie können den Online-Check von Allright bequem auf unserer Internetseite durchführen.

Bis wann sollte man Einspruch einlegen?

Wenn Sie einen Bußgeldbescheid erhalten haben, haben Sie das Recht, innerhalb von zwei Wochen Einspruch einzulegen. Dieser Einspruch muss schriftlich erfolgen und erfordert noch keine Begründung. Es ist wichtig, den Einspruch so schnell wie möglich nach Erhalt des Bescheids einzureichen, da er innerhalb der 14-Tage-Frist bei der Behörde eingegangen sein muss.

Lege jetzt Einspruch ein!

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft. Prüfe jetzt kostenfrei einen Einspruch mit Allright.de und verhindere Geldstrafe, Punkte und Fahrverbot.

Wie kann Allright Ihnen weiterhelfen?

Anwalt Verkehrsrecht

Wenn Sie sich im Straßenverkehr nicht an die geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen halten oder das Handy am Steuer nutzen, riskieren Sie nicht nur Ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer:innen, sondern auch Bußgelder und Punkte in Flensburg. Als Autofahrer:in oder anderweitiger Verkehrsteilnehmer:in kann Ihnen Allright (allright.de) in verschiedenen Verkehrsrechtskonstellationen wertvolle Unterstützung bieten und Ihre rechtlichen Fragen zum Thema Verkehr beantworten. Wenn Sie beispielsweise als Autofahrer:in mit einem Handyverstoß konfrontiert werden und Ihnen ein Bußgeld droht, kann Ihnen die Unterstützung von Allright dabei helfen, Ihre Rechte zu wahren.

Haben Sie kürzlich einen Anhörungsbogen erhalten? Dann kann Ihnen Allright weiterhelfen. Bei verschiedenen Verkehrsrechtsvorwürfen wie Handy am Steuer, Geschwindigkeitsüberschreitung, Alkoholverstoß, Autounfall, rote Ampel überfahren, Abstandsverstoß oder einen Verkehrsunfall verursacht – stets können Sie auf die Unterstützung von Allright zurückgreifen. Mit dem kostenlosen Punkteabfrage-Service von Allright können Sie Ihren aktuellen Punktestand in nur 2 Minuten abfragen. Dies ermöglicht Ihnen, den Überblick über Ihre Verkehrssünden zu behalten und eventuell notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um drohende Konsequenzen zu vermeiden.

Darüber hinaus bietet Allright einen Bußgeldrechner an, mit dem Sie die potenziellen Punkte, das Bußgeld oder das drohende Fahrverbot für Ihren Verstoß berechnen können. Dieser Service ermöglicht es Ihnen, sich frühzeitig auf möglichen Auswirkungen vorzubereiten.

Ein weiterer nützlicher Dienst von Allright ist die kostenfreie Sofort-Ersteinschätzung (Online-Check). Hier können Sie eine erste Einschätzung Ihres Falles erhalten und erfahren, welche Schritte Sie unternehmen sollten. Dies ist besonders hilfreich, um einen Überblick über Ihre rechtliche Situation zu erhalten und mögliche Handlungsweisen aufgezeigt zu bekommen.

Allright verfügt über erfahrene Anwält:innen und Expert:innen im Verkehrsrecht. Diese können Ihnen professionelle Unterstützung und eine kostenlose Erstberatung bieten. Die Fachleute können Ihre individuelle Situation analysieren, rechtlichen Beistand leisten und Ihnen helfen, Ihre Rechte zu wahren. Sie sind mit den rechtlichen Bestimmungen vertraut und können Ihnen bei der Verteidigung Ihrer Interessen zur Seite stehen.

Fahren Sie sicher und verantwortungsbewusst, aber falls es zu einem Verkehrsverstoß kommt, können Sie sich auf Allright verlassen, um Ihnen den Weg durch den rechtlichen Prozess zu erleichtern.

Nach oben scrollen